Schilddrüsenprobleme

Indikator für Stoffwechsel- und Mitochondrien-Situation

Erfahren Sie hier mehr über Schilddrüsenprobleme und deren Behandlungsmöglichkeiten

Unterstützen Sie Gesundheit und Schönheit mit gesunden Drogen

Das Hirn steuert über ihre Hormon-Zentralen mit dem Hormon TSH die Schilddrüse und reguliert damit indirekt den gesamten Stoffwechsel. Die Schilddrüse produziert die Hormone T3 (Gas geben) und T4 (Reserve von Gas geben- und bremsen) welche konstant im Blut zirkulieren. Erst in den Zellen werden aus dem T4 (Reserve von Gas geben- und bremsen) wiederum das aktive Hormon T3 (Gas geben) und das bremsende Hormon rT3 (bremsen) produziert. So steuert das Hirn, indirekt über die Schilddrüse, jede Stoffwechsel-Aktivität und Verbrennung in jeder einzelnen Zelle.
Wann liegt eine Erkrankung der Schilddrüse vor?

Die Schilddrüse ist, aus unserer Sicht, ein wichtiger Indikator für die Stoffwechsel- und die Mitochondrien-Situation. Wenn die Schilddrüse zu über ca. 90% arbeitet, ist der Körper gesund. Bei leichten Schilddrüsenstörungen arbeitet die Schilddrüse zwischen ca. 50% und ca. 90%. In den meisten Fällen sind die Störungen nicht eindeutig auf die Schilddrüse zurückzuführen. Die Schilddrüse ist ein äußerst empfindliches Organ, das schon durch kleine Störfaktoren nicht mehr optimal funktioniert. Wenn Sie unsicher sind, füllen Sie zuerst unseren Fragebogen bei den Schilddrüsen-Symptomen aus.

An welchen Blutwerten lassen sich Schilddrüsenprobleme erkennen?
Die Blutwerte beim Arzt sind oft noch im grünen Bereich und unauffällig und doch hat man viele Schilddrüsensymptome. Leider wird in den meisten Fällen der rT3-Wert (Reverse T3) vom Arzt nicht gemessen. Dieser Wert gibt an wie hoch der Stress in jeder Zelle schon ist. Der T3-Wert (Gaspedal) gibt an wie stark der Stoffwechsel in der Zelle aktiviert wird und der rT3-Wert (Bremse) gibt an wie stark der Stoffwechsel gebremst wird. Es nutz also nichts, wenn man (wie in einem Auto) zwar genug Gas gibt, aber doppelt so stark auf der Bremse steht wie man sollte. Je mehr Stress die Zelle hat, je stärker wird sie durch rT3 gebremst. Stoffwechsel-Komplexmittel basieren darauf, dass in den Mitochondrien das Verhältnis zwischen T3 und rT3 reguliert wird. Man geht davon aus, dass in der Zelle immer doppelt so viel Gas (T3) gegeben werden sollte, wie gleichzeitig auch gebremst (rT3) wird.
Welchen Einfluss hat die Schilddrüse auf das Körpergewicht?
Besonders in der Gewichtskontrolle konnten wir feststellen, dass die Schilddrüsenwerte im grünen Bereich sind und trotzdem tut die Schilddrüse (oft auch in Kombination mit der Leber) die Gewichtsabnahme blockieren. Die Schilddrüse ist in der Lage den Grundumsatz stark zu reduzieren. Es kann sogar sein, dass der Körper bis zur Hälfte weniger Kalorien verbrennt. Wer also 1500 Kalorien pro Tag isst, was eigentlich sein Bedarf wäre, der nimmt im schlimmsten Fall bis zu 750 Kalorien zu viel zu sich und nimmt dadurch unweigerlich an Gewicht zu.
Warum werden Schilddrüsenprobleme oft erst sehr spät erkannt?
In vielen Fällen ist die Schilddrüse noch nicht wirklich krank, sondern sie befindet sich in einer ausgeprägten Dysbalance. Dadurch, dass sich die geschwächte Schilddrüse in verschiedenen Phasen befinden kann, können Beschwerden der Unterfunktion sich mit denen der Überfunktion abwechseln und auch zwischenzeitliche ausgeglichene Phasen sind möglich. Dies erschwert eine Diagnostik in der konventionellen Medizin ungemein. Sie können die Schilddrüsen-Störungen (alle Blutwerte sind noch im grünen Bereich) auch an den gängigen Blutwerten erkennen. Werten Sie Ihre Blutwerte unter www.schilddruesenrechner.de aus. Das Resultat zeigt auf, ob Sie ein Problem haben könnten oder nicht.
Wann ist eine ärztlich verordnete Therapie sinnvoll?
Wenn die Blutwerte der Schilddrüse nicht mehr im grünen Bereich liegen, dann müssen Sie die ärztliche Therapie unbedingt umsetzen. Wenn die Schilddrüse unter ca. 30% ihrer Energie abfällt, dann kann es sogar sein, dass das Immunsystem die Schilddrüse angreift. Das kann eine Überfunktion, aber auch eine Unterfunktion sein. In beiden Fällen ist die Lage ernst und die ärztliche Therapie muss dringend umgesetzt werden.
Wenn die Werte beim Arzt unauffällig sein, dann könnten Sie einfach unser Schilddrüsenkonzept umsetzen. Wenn die Blutwerte eine Schilddrüsenkrankheit diagnostizieren, dann empfehlen wir Ihnen, die ärztliche Therapie, zusätzlich zu unser zu begleiten. Der Arzt wird die Krankheit behandeln, wir unterstützen den mitochondrialen Stoffwechsel, damit sich die Energiesituationsich bessern kann. Schilddrüsen-Störungen führen immer zu einem Mineralstoff-, Vitamin,- Aminosäuren-, und Omega3-Mangel.
Wie werden Schilddrüsenprobleme therapiert?

Wie bei allen Stoffwechselstörungen, ist auch bei der Schilddrüsen-Störung, die Regulation zwischen dem Immunsystem und den stillen Entzündungen die hauptsächliche Problematik. Deshalb setzen wir bei allen Therapien das Produkt Transfer Factor ein. Dieses Produkt hilft dem Immunsystem sich wieder neu und intelligent aufzubauen.

Für eine optimale Behandlung empfehlen wir, folgende Blutwerte im Labor messen zu lassen:

  • rT3
  • fT3
  • fT4
  • TSH
  • sensitiver CRP
  • Verhältnis fT3/rT3

Auf diesem Schilddrüsenrechner können Sie Ihre Werte überprüfen.

Die Behandlung von Schilddrüsenproblemen zielt auf eine Harmonisierung des Stoffwechsels, des Immunsystems und der Hormone. In unserer Gesundheitspraxis setzen wir nur unser FormSlim-Konzept mit dem immer den immunstärkenden Transfer-Factor um. Neben einer persönlichen Beratung begleiten wir Sie gerne zusätzlich auch mit dem NanoCampo-Magnetfeld-System, mit RIFETECH Plasma, Homöopathie und mit Kinesiologie.

Ihr Vorgehen

Wir sind gerne persönlich für Sie da. Reservieren Sie einfach hier einen Termin oder rufen Sie uns an unter der
Telefonnummer +41 56 436 88 00 oder schreiben Sie uns ein Mail.